Drucken

Die Rudelsburger Allianz (RA!) ist ein informeller Zusammenschluss von Studentenverbindungen unterschiedlicher Art, die auf dem Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik vor dem Mauerfall (9. November 1989) in der DDR entstanden sind.

Gründung

Trotz massiver Observationen durch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR trafen sich am 29. Mai 1986 auf Einladung der Dresdensia im Gasthaus "Zur Schmiede" in Schmiedeberg/ Erzgebirge couleurstudentisch Gleichgesinnte verschiedener Verbindungen aus der ehemaligen DDR zum sogenannten Allunions-Commers. Sie kamen aus Dresden, Erfurt, Freiberg, Halle, Jena, Leipzig und Magdeburg, vor allem aus dem Umfeld der Katholischen Studentengemeinden. Auf diesem Treffen wurde angeregt, eine alljährliche Veranstaltung an einem historischem Ort abzuhalten. Dazu wurde die Rudelsburg auserkoren.

Schon ein Jahr später, am 20. Juni 1987, konnte der I. Allianzkommers als 4. Hochoffizielle Kneipe unserer Salana Jenensis gemeinsam mit dem Kröllwitzer Seniorenconvent Halle (KSC) - der heutigen Deutschen Studentenverbindung Saxo-Ascania Hallensis - auf der Rudelsburg bei Bad Kösen abgehalten werden. Dieser Kommers war die erste offizielle, bei der Polizei angemeldete traditionelle Studentenveranstaltung in der Geschichte der DDR.Rudelsburg

Die ersten sechs "Aquanauten" hatten sich von Jena aus am 19. Juni 1987 mit Floß und Zinkbadewanne zu ihrer denkwürdigen Fahrt auf der Saale zur Rudelsburg begeben. Zum Kommers in der Ritterklause wurden 18 Teilnehmer protokolliert. Beide Verbindungen vereinbarten, diesen Kommers traditionell jedes Jahr zur selben Zeit durchzuführen und weitere Verbindungen einzuladen.

Vorbereitet und geleitet von unserer Verbindung war dies der erste Höhepunkt in der Geschichte der Rudelsburger Allianz. Von nun an fanden die Rudelsburger Allianzkommerse regelmäßig statt. Seit 1990 wird alljährlich am ersten Wochenende nach Pfingsten ein Kommers aller Allianzverbindungen auf der Rudelsburg geschlagen. Die offizielle Gründung der Rudelsburger Allianz fand am 10. Februar 1990 in Halle statt.


Saalefahrt und Allianzkommers heute

Auch wenn es mittlerweile bequemere Wege der Anreise gibt, hat sich die Saalefahrt zu einem Highlight in unserem Verbindungsleben entwickelt, bei der sich jedes Jahr eine stattliche Anzahl unerschrockener Burschen und Alter Herren der Salana, aber auch anderer Verbindungen, mit Flößen und anderen abenteuerlichen Wasserfahrzeugen wie Badewannen, Autoreifen, Kanistern und Fässern auf die Saale wagt. Diese 1 1/2 Tage dauernde Fahrt mit Start in Jena fordert so manches Opfer - von über Bord gegangenen Flößern bis hin zu versunkenen Fotoausrüstungen.

Am Abend, im Anschluss an ein reichliches Spanferkelessen, steigt der Festkommers im Rittersaal der Rudelsburg - ein feuchtfröhliches und zugleich besinnliches Beisammensein von aktiven und ehemaligen Studenten, das nach bestimmten, überlieferten Regeln abläuft und von studentischem Gesang, heiteren und ernsthaften Wortmeldungen, feierlichen Trinkzeremonien und Zeit zum Gespräch geprägt ist.

In den Jahren 1987, 1990, 1997, 2003 und 2010 war unsere Verbindung als Präsidierender Vorort für die Organisation und Durchführung des Allianztreffens und des Allianzkommerses auf der Rudelsburg hauptverantwortlich, davon 2003 und 2010 gemeinsam mit der K.D.St.V. Alemannia Greifswald.

Allianzfarbe

weiß (die Summe aller Farben)

Wahlspruch

In Varietate Unitas! (deutsch: Einheit in Vielfalt)

Mitgliedskorporationen

Links

Quelle: Wikipedia, KTV Unitas Ilmenau, Dresdener Burschenschaft Salamandria

Zugriffe: 4741